Logo - Marco Maurer Journalist


Reportage

Auf die rechte Tour
Sie sprechen nicht mit der "Lügenpresse", sondern hetzen in Internetforen. Wer also sind die neuen Rechten wirklich? Was passiert, wenn man eine Woche auf engstem Raum mit ihnen verbringt? Ein NEON-Reporter verreiste mit den Lesern von "PI-News", Deutschlands einflussreichster rechter Website. Ausgerechnet nach Israel
Mit unterdrückter Nummer beginnt die Reise in eine Parallelwelt. Eine kräftige Stimme mit hanseatischer Färbung meldet sich und sagt: „Guten Abend, ich bin Mr. Merkava von der ‚PI-News‘-Leserreise.“ PI steht für Politically Incorrect, das rechtsgerichtete Blog gehört mit 100 000 Lesern pro Tag zu den einflussreichsten in Deutschland. Es gilt als Pegida-Leitmedium. Ab und zu besuche […] Weiterlesen – ‘Auf die rechte Tour’.
Herr Bischoff hört nicht auf zu lieben
Fast jeder von uns hat schon einmal unter einer ­Trennung gelitten. Es heißt, die Zeit heile alle Wunden. Aber was ist, wenn die Zeit selbst zur Wunde wird?
Ralph Bischoff, 61, wohnt in einem Museum der Gefühle. An der Fensterfront seines Wohnzimmers steht ein grauer Commodore 128D, ein Personal Computer aus dem Jahr 1985. Natürlich funktioniere dieses Ungetüm noch, sagt er: „Das war ja das Topmodell damals.“ Zu jener Zeit, als Datenträger noch Disketten und Kassetten hießen – sie stapeln sich noch überall […] Weiterlesen – ‘Herr Bischoff hört nicht auf zu lieben’.
Mein Vater, das Volk
Schon immer war der Vater unseres Autors konservativ, aber nie extrem in seinen Positionen. Dann klingelt das Telefon. Er wolle zu einer Kundgebung, auf der Frauke Petry spricht. Unser Autor macht sich Sorgen und begleitet ihn. Eine Begegnung mit einem politisch irritierten Mann, der für ein ganzes Land steht.
Meinen Vater und mich eint vieles, uns trennen aber auch Welten. Unsere gemeinsame Vorliebe für Münchner Biergärten, unsere Hingabe für einen Fußballverein im Süden Deutschlands, unsere Sturheit und unsere gescheiterten Beziehungen zu Frauen. Seit ich denken kann, ist mein Vater aber auch der CSU und ihrer großen Schwesterpartei, der CDU, sehr nahe. Bayern ist für […] Weiterlesen – ‘Mein Vater, das Volk’.
Familie Okawara macht weiter
Erdbeben, Tsunami, Super-GAU vor fünf Jahren wurde Fukushima zum Katastrophengebiet. Dort Gemüse anzubauen, an sich undenkbar. Viele Bauern gaben auf, ein Biohof nicht.
Und plötzlich ist da dieser giftige Gedanke, von dem hier auf diesen Feldern fast jeder Mensch befallen wird. »Esst nicht davon, rührt’s auch nicht an, dass ihr nicht sterbt«, flüstert es tief in einem drin, als der 1,60 Meter große Bauer Shin Okawara den Apfel vom Baum schraubt und einem in die Hände drückt. Dabei […] Weiterlesen – ‘Familie Okawara macht weiter’.
Zurück in die Zukunft!
The Notwist sind ein deutscher Pop-Mythos und bestanden aus den Acher-Brüdern und Console. Der stieg nun aus. Cico Beck soll ihn ersetzen. Geht das gut?
Vor gut vier Jahren, als er noch nicht Teil eines Mythos war, sondern einer von vielen jungen Musikern, die viel Talent und glücklicherweise einen Onkel haben, der Musiklehrer ist, hatte Cico Beck gerade bei einem kleinen Münchner Label seine erste Platte aufgenommen: Man hörte Loops und Kringel, den warmen Sound und eine dennoch klare Struktur, […] Weiterlesen – ‘Zurück in die Zukunft!’.
Größer als die Angst
Mehmet Kurtulus hatte als „Tatort“-Kommissar einen guten Job. Er wollte mehr, riskierte alles, zog nach Los Angeles. Jetzt spielt er in einem Actionfilm den Gegner von Samuel L. Jackson. Eine Begegnung
Die letzte Nachricht, die von Mehmet Kurtulus nach seinem Abschied als Tatort -Kommissar verlautbarte, war, dass er sich auf „seine internationale Karriere“ konzentrieren möchte. Fast zwei Jahre ist das her. Es gab somit nicht wenige, die glaubten, dass er den wohlbekannten Part zahlreicher deutscher Schauspieler einnehmen werde, die das vor Kurtulus versuchten: reumütig zurückzukehren; vielleicht […] Weiterlesen – ‘Größer als die Angst’.
Strandmanöver
In St. Peter-Ording hat ein Hotel eröffnet, das die Surferszene ansprechen will. Die aber fühlt sich woanders wohler: direkt am Wasser
Den ersten Surfer entdeckt man erst nach fast zwei Tagen. Er ist so, wie man ihn sich vorstellt, sehnig und kräftig zugleich, Sixpack, Surferhose über die Knie, fokussierter Blick, in seinen Augen glaubt man den Ozean erspüren zu können. Sein Name ist Kelly, er ist US-Amerikaner und auf einer Tapete in Zimmer Nummer 152 zu […] Weiterlesen – ‘Strandmanöver’.
Die Krankenschlepper
Dubiose Agenturen vermitteln ausländische Patienten nach Deutschland. Hiesige Kliniken zahlen dafür
Ruslana Fadiwa tanzt. Und ihre Großeltern schauen zu. Klavdia Petrowa, 65, und ihr Mann Leonti Fadiw, 62, stehen in der Turnhalle von Joschkar-Ola, einer Stadt, 700 Kilometer östlich von Moskau. Während ihre achtjährige Enkelin den ersten großen Gymnastikwettbewerb absolviert, sprechen die Großeltern über einen Ort, an dem sie selbst noch nie waren: Düsseldorf. »Weißt du […] Weiterlesen – ‘Die Krankenschlepper’.
Unendliche Geschichten
Mit seinem Magazin „Reportagen“ wagt Daniel Puntas Bernet etwas, das in Zeiten der Printkrise fast verrückt klingt: Er lässt sein Heft in Leinen binden, verzichtet auf Fotos und setzt auf seitenlange Texte. Zu Besuch in seiner Berner Denkfabrik
Daniel Puntas Bernet ist Handlungsreisender derzeit, so wie es sich für einen Geschäftsmann geziemt, der in Sachen Reportagen unterwegs ist. Ein Reporter muss schließlich unterwegs sein. So einfach ist es aber nicht, denn das Wort „Reportagen“ ist im Fall Bernet doppeldeutig. Es ist einerseits die große Disziplin des geschriebenen Journalismus, anderseits seit Oktober 2011 der […] Weiterlesen – ‘Unendliche Geschichten’.
Ich Arbeiterkind
Unser Autor kommt aus einer Arbeiterfamlie. Abitur und Studium waren auf seinem Weg nicht vorgesehen. So sieht das zumindest unser Bildungssystem
Sie nennen mich Arbeiterkind: die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder von der CDU, der ZEIT-Herausgeber Helmut Schmidt, die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles, der Grünen-Chef Cem Özdemir. In einem seltenen, Parteien und Weltanschauungen übergreifenden Konsens finden sie alle denselben Begriff, wenn sie von Leuten wie mir sprechen. Ich bin jetzt 32 Jahre alt, und das Wort Arbeiterkind begleitet mich […] Weiterlesen – ‘Ich Arbeiterkind’.
Das Haus des grünen Geistes
In Zürich isst man traditionell gerne rohes Fleisch oder Geschnetzeltes. Gerade dort steht das älteste vegetarische Restaurant der Welt
Das Haus duftet. Etwa 50 Meter davor, dahinter, links und rechts davon – wahrscheinlich hängt die Aromawolke sogar über dem Dach des Anwesens in der Sihlstraße 28 und vermengt sich dort mit dem Himmel über Zürich. Der Inhaber des Hauses sagt, diese Note aus Kreuzkümmel, Kurkuma und verschiedenen Currys sei nicht zu leugnen. Und da […] Weiterlesen – ‘Das Haus des grünen Geistes’.
Der Sound of Perlach
Eine Rundgang durch das Problemviertel - zwischen Dönerbude und Sozialkritik
Neuperlach ist seit Jahren Münchens sozialer Brennpunkt. Sind die Probleme 20 Jahre nach Feinkost Paranoia noch immer die gleichen? Drei Perlacher Jungs mit Migrationshintergrund haben das Label 089 gegründet und hoffen, langfristig von Musik leben zu können. Weiterlesen – ‘Der Sound of Perlach’.
Immer dem Krach nach
Wie die US-Rockband Simeon Soul Charger versucht, von einem Bauernhof in Oberbayern aus erst Deutschland und dann Nordamerika zu erobern
Wer schon einmal von Los Angeles in Richtung Palm Springs gefahren ist, der weiß, wie sich im Inneren eines Wagens die kalifornische Wüste anhört. Viele der hiesigen Radiosender spielen mit Vorliebe Rock aus den Neunzigerjahren: die Foo Fighters, die Red Hot Chili Peppers oder gleich Künstler eines unter dem Namen „Desert Rock“ bekannten Genres, das […] Weiterlesen – ‘Immer dem Krach nach’.
Top of the Profs
Auf Popakademien schmieden junge Musiker am Sound der Zukunft. Und träumen dabei von ihrer eigenen. Ein Besuch in London und Hamburg
Neo-Dubstep-Liebling James Blake drückte auf der Goldsmiths University im südostlichen Stadtteil von London, in New Cross, die Pop-Schulbank und gegen Ende seines Studiums kannte ihn die ganze Welt. Zuvor ging es den Goldsmiths-Absolventen Malcolm Maclaren, John Cale, Graham Coxon und Damon Albarn (beide Blur) so. Vergangene Woche startete nundort der neue Jahrgang. Im Norden Deutschlands […] Weiterlesen – ‘Top of the Profs’.
Klangräume
Soll Mozart zum Fünf-Sterne-Menü erklingen oder gar die markante Stimme von Freddie Mercury? Damit in Luxushotels das Musikniveau über den Klassik-Einheitsbrei steigt, tüfteln Musikexperten an den individuell passenden Sounds.
Der Oberkellner drückt auf die Play-Taste, und eine dezente Sonate von Mozart erklingt. „Schon wieder“, sagt der Mann augenrollend. Er weiß auch, welche Stücke gleich folgen werden. „Schubert, Haydn, Langeweile“, flüstert er. Auch Gäste rieben sich bereits an Mozart. „Das verstört meine Ohren“, beschwerte sich einer bei Gertrud Schneider, der Besitzerin des Fünf-Sterne-Hotels Kristiania in […] Weiterlesen – ‘Klangräume’.
Nummer 13 lebt
In Graubünden ist ein Bär unterwegs. Und wieder stellt sich die Frage: Können Mensch und Raubtier koexistieren?
Als der Bär im April dieses Jahres die Stelle im Unterengadin erreicht hatte, die er erreichen wollte, war er zu seinem Unglück nicht allein. Ein Hobbyfilmer stellte ihm nach und ließ sein Video dem Schweizer Boulevardmedium Blick zukommen. Zu sehen war der Bär, wie er in Richtung einer menschlichen Ansiedlung im Tal blickte. Kurz darauf […] Weiterlesen – ‘Nummer 13 lebt’.
Insel der Bäume
Wer den Norden Neuseelands entdecken will, muss uralten Giganten aus Holz gegenübertreten, den Kauris. Sie sind die wahren Väter und Behüter dieses stolzen Landes
Die Götter des Waldes wanken, sie ächzen, schaukeln und schlingern. Doch wirklich beängstigend ist das Knarren des Holzbodens, das sich anhört, als würde das Boot gleich auseinanderbrechen.„Keine Sorge, unser Waka ist unsere Sicherungsweste!“, ruft Peter gegen den Wind. Er muss es wissen, er ist der Kapitän, der sich gerade durch die etwas unruhige See vor […] Weiterlesen – ‘Insel der Bäume’.
We want to ride our bicycles
Espresso, WLAN, Werkstatt: Londoner lassen ihre teuren Fahrräder in schicken Cafés reparieren
Im fernen Frankreich stopfen die Radrennfahrer Müsliriegel in die Rückentaschen ihrer Trikots. Im Café in London steht zur selben Zeit Cally von Callomon am Tresen, verfolgt die Tour de France auf einer Videoleinwand und bestellt gleichzeitig mit feinem britischen Akzent eine „cinnamon apple pie and a cappuccino, please!“ Als er bezahlen will, kramt er wie […] Weiterlesen – ‘We want to ride our bicycles’.
Love in a Cloud
Wie wird die Liebe durch das Netz verändert
Romantik, Liebe. Für immer und noch länger. Aber wie verändert sich die Liebe durch die Weiten des Netzes? Was macht das Internet mit uns und der Liebe? Wie soll ich mich heute für einen Menschen entscheiden, wenn ich per Klick jede Minute ein neues Profil durchleuchten kann? War analog alles besser? Die Zündfunk-Autoren Kathi Grünhoff […] Weiterlesen – ‘Love in a Cloud’.
Willi Rank pfeift weiter
Deutschlands ältester Schiedsrichter hört auf - und auch wieder nicht
Einfache Tische, dunkle Fliesen, Pokale, Wimpel – die Vereinsheime ähneln einander. Willi Rank, 89, schaut auf die Uhr, noch sechs Minuten bis zur ersten Halbzeit. Seit einem halben Jahrhundert wartet er Woche für Woche in den Kellern oder auf den Fluren bayerischer Klubheime, bis er wieder anpfeifen darf. Neben ihm liegt der Ball, der einmal […] Weiterlesen – ‘Willi Rank pfeift weiter’.
Der große Coup mit dem Coup
Letzten Sommer wurde auf der Insel Aitutaki eine Bank ausgeraubt, und die Weltpresse vermeldet: «Südseeinsel pleite». Doch ein halbes Jahr später zeigt sich, dass die Sache viel mehr Gewinner als Verlierer kennt.
John Baxter schwitzt. Er hatte am Telefon angedeutet, er habe auf dieses Gespräch keine Lust, er sei beschämt von diesem Verbrechen. Dann willigte er doch ein. «Morgen, 14 Uhr, mein Büro, City Council Aitutaki.» Dort sitzt man nun. Der Mann schnauft schwer. Der Bürgermeister von Aitutaki, einer der 15 Cookinseln in der Südsee, ist ziemlich […] Weiterlesen – ‘Der große Coup mit dem Coup’.
Hinter der Kulisse
Südsee real: von Begegnung zu Begegnung einmal rund um Rarotonga
Jetzt sitze ich in einer Kirche auf Rarotonga, und das, obwohl ich das zu Hause nie tun würde. Draußen locken die Sonne, die Bilderbuch-Lagune und der Riffhai. Hier drin aber, innerhalb des weißen, mit grünem Moos bewachsenen Gemäuers der Cook Islands Christian Church, könnte ich ewig bleiben und die Gedanken schweifen lassen. Hauptsache, dieser an- […] Weiterlesen – ‘Hinter der Kulisse’.
Im vierten Anlauf
Vom großen Talent zum Kabinen-Außenseiter: Der frühere Bayern-Spieler Reinhold Mathy litt 1986 unter Burn-out, nur war die Krankheit damals kaum bekannt. Vor allem nicht in der Bundesliga. Seine bemerkenswerte Geschichte erzählt von den Schwierigkeiten, in der harten Welt des Profifußballs als zu weich zu gelten.
Als Reinhold Mathy im Frühjahr 1987 die Kabine des FC Bayern München betrat hingen an seinem Spind zwei überkreuz ausgerichtete Fußballschuhe. Auf einem Blatt Papier darunter stand: „Verräter“. Damals war er 25 Jahre alt. Die Mannschaft um Klaus Augenthaler und Lothar Matthäus hatte ihm eine letzte Nachricht hinterlassen. Sie war enttäuscht, sie dachte ja stets, […] Weiterlesen – ‘Im vierten Anlauf’.
Music was my boyfriend
Einfach nur eine einstündige Hommage an Martin Büsser
Der Autor, Popjournalist- und theoretiker Martin Büsser, geboren 1968, gestorben 2010, bearbeitete und begleitete seit Anfang der 80er Jahre zunächst als Fan, später als Publizist – alle Musikgenres und analysierte alles was wichtig war. Ein Blick in seine Tagebücher und damit eine Hommage an einen außergewöhnlichen Mann des Pop. Weiterlesen – ‘Music was my boyfriend’.
Ob Maracana oder Unteriglbach – hauptsache Fußball
Josef Weiß, 1975 Europapokalsieger mit dem FC Bayern, spielt immer noch – in der A-Klasse
Wenn man die Geschichte dieses früheren Weltpokalsiegers erzählt, der 1975 vor 117 000 Zuschauern im brasilianischen Belo Horizonte die Copa Intercontinental holte und im gleichen Jahr für den FC Bayern München vor 170 000 Menschen im ehrwürdigen Maracana-Stadion auflief, darf heute der niederbayerische Ort Untergiglbach und das Torverhältnis des A-Klassisten SpVgg Pleinting II (2:31) nicht […] Weiterlesen – ‘Ob Maracana oder Unteriglbach – hauptsache Fußball’.
Das weiße Rauschen
Erst „aanetze“, dann „ache gumpen“: Die Berner lieben ihren Fluss, die Aare. Wer sich im türkisen Wasser durch die Stadt treiben lässt, kann sie verstehen
Die Berner teilen eine große Liebe, es ist aber nicht die Zuneigung zu einem Mann oder einer Frau, sondern zu einem Fluss: der Aare. Sie ist Sommer für Sommer die Ader allen Lebens in der Schweizer Bundesstadt. Die Aare ist Bern, und man kann getrost sagen: Kennt man die Aare nicht, ist einem auch Bern […] Weiterlesen – ‘Das weiße Rauschen’.
Die Lehren des Waldes
Aborigines und Touristen: Da prallen Welten aufeinander, doch manchmal kommt etwas Gutes dabei heraus
Die Frage ist erst kaum zu verstehen, auch der spärlich bekleidete Aborigine auf der Bühne reagiert verblüfft und lächelt ein wenig schief. Ein kleiner Junge im Publikum hat gefragt: „Wohnst du im Wald?“ Der Mann stemmt seine beiden Fäuste gegen die Taille und erklärt: „Nein, ich wohne in der Stadt, besitze ein Haus, ein Auto […] Weiterlesen – ‘Die Lehren des Waldes’.
Die bayerische Marta
Wie die Nürnberger Straßenfußballerin Helga Faul 1958 gegen den Widerstand des DFB zu einer der ersten Nationalspielerinnen Bayerns wurde
Die Leidenschaft ist, wenn sie vom aktiven Frauenfußball redet, noch immer zu spüren. Ihre Pupillen weiten sich dann, ein wenig überschlägt sich ihre Stimme. Verloren gegangen sind dagegen die Schnelligkeit, das Stellungsspiel einer Innenverteidigerin – und das gute Auge Helga Fauls. Diese verbergen sich hinter dicken Brillengläsern und wo einst die Beine trugen, muss heute […] Weiterlesen – ‘Die bayerische Marta’.
Mjunik Diskus
Was München 2018 von Olympia 72 lernen muss
Design, Philosophie und Architektur von den Olympischen Spielen 1972 in München waren bahnbrechend und nachhaltig. Dagegen stinkt 2018 ganz schön ab. Die Zündfunk Autoren Marco Maurer und Florian Haas haben mit den Protagonisten von ’72 gesprochen und fragen: was muss München 2018 von 1972 lernen. Mit Gesprächspartnern wie dem Sohn von Otl Aicher Florian Aicher, […] Weiterlesen – ‘Mjunik Diskus’.
Sieben Quadratmeter Bayern
Das Leben von Flüchtlingen auf dem Land
Seit zwei Jahren steigen die Zahlen der Asylbewerber wieder, die Unterkünfte sind überfüllt. Der Bayerische Flüchtlingsrat kürt mit der Veranstaltung „BSDS -Bayern sucht das Superlager“ das „krasseste Lager“ Bayerns. Wobei die Jury Entscheidungsschwierigkeiten hatte, so dramatisch war die Situation in einigen Unterkünften: Kakerlakenplage, Holzhütten neben dem Tierheim, Häuschen im Wald und die Bewohner fast alle […] Weiterlesen – ‘Sieben Quadratmeter Bayern’.
Der Bonusmeiler – Leben am AKW Gundremmingen
Die Gemeinde Gundremmingen hat viele jahre gut von ihrem Atomkraftwerk gelebt: die Kindergartengebühren sind niedriger als anderswo, die geplante Multikomplexhalle größer, die Straßen schöner, doch die Gemeinde ist gespalten. Weiterlesen – ‘Der Bonusmeiler – Leben am AKW Gundremmingen’.
Näher zum Berg
Freie Sicht aufs Matterhorn! Mit einem Tunnel will das Walliser Dorf Saas-Fee den Gästen einen Ausblick wie in Zermatt bieten
Um sich vorstellen zu können, welche Bedeutung dieser Gipfel für die Schweizer hat, muss man nicht einmal – und diese Eigenschaft ist in diesem Land nicht zu unterschätzen – Schweizer sein. Man muss einfach nur seinen Kopf anwinkeln und ihn anblicken: den Berg. Z’Horu. Das Matterhorn. Weiterlesen – ‘Näher zum Berg’.
Und wieder ist: Last Christmas
Ein Besuch bei George Michael - quasi
Es ist der wohl am innigsten geliebte und meistgehasste Weihnachtshit gleichermaßen: „Last Christmas“ von Wham!. Den Videoclip zum Song kennt jeder: George Michael und seine Freunde feiern Weihnachten in einem Chalet im Schweizer Wintersportort Saas Fee. Zündfunk-Autor Marco Maurer hat das Last-Christmas-Chalet besucht. Weiterlesen – ‘Und wieder ist: Last Christmas’.
Wohin mal mit Mama?
Dieser Gewissensfrage gehen drei Zündfunk-Autoren nach
Demografischer Faktor, leere Kassen, der Kampf um Pflegestufen und steigende Kassenbeiträge: Allein die Begriffe, die mit der Pflege von Angehörigen in Verbindung gebracht werden, zeichnen ein negatives Bild von dem, was da auf uns alle zukommt, wenn die Eltern alt werden. Vielleicht ist die negative Begriffsaura allein schon ein Grund dafür, dass Kinder das Gespräch […] Weiterlesen – ‘Wohin mal mit Mama?’.
FC Global
Wie Red Bull von Salzburg aus den internationalen Fußball aufmischen will
Das Fußball-Universum von Red Bull wird aus Salzburg gesteuert. Der österreichische Getränkebrausenhersteller will nicht nur mit RB Leipzig in wenigen Jahren in der Bundesliga spielen, sondern er ist auch mit Red Bull New York derzeit Tabellenführer in den USA. Außerdem hat die Firma auch zwei Fußballakademien, die in Zukunft für konzerneigenen Nachwuchs sorgen sollen, in […] Weiterlesen – ‘FC Global’.
Mein Türke und ich – integrative Besuche in der Nachbarschaft
Mit Integration kennen wir uns Dank der aktuellen Debatte prima aus. Theoretisch. Denn die türkische Familie, die im Haus zwei Stock tiefer wohnt, die kennen nur wenige. Zündfunk-Autor Marco Maurer startet parallel zur Integrationsdebatte den Selbstversuch.
„Darf ich Sie kennenlernen“, sagte er zu seiner türkischen Schneiderin, zu seinem Dönerverkäufer, zu seinem vermeintlich türkischen Nachbarn, der dann Iraker war; und er sagte es zu Bekannten aus dem Fußballclub. Ob daraus wunderbare Freundschaften entstehen, muss sich zeigen. Aber die so entstandene Sendung zeigt spannend und lebensnah, was passiert wenn man im Kleinen das […] Weiterlesen – ‘Mein Türke und ich – integrative Besuche in der Nachbarschaft’.
FC Arbeitslos
In Duisburg halten sich 70 Fußballprofis fit, die auf der Suche nach einem Verein sind
Stille. Nur von hinten rechts im Raum, von der Sofaecke, ist ein wenig Murmeln zu hören. Eben hat Christian Schmeckmann gefragt: „Wer von Ihnen hätte vor einem Jahr gedacht, dass er heute hier sitzen würde?“ Seit fünf Jahren – solange kommt er bereits in die Sportschule Wedau in Duisburg – erntet Schmeckmann Schweigen auf seine […] Weiterlesen – ‘FC Arbeitslos’.
Heidi kriegt die Krise
Ändert sich die Welt oder ändert sich die Schweiz?
Die Schweiz macht derzeit einen eher zerrütteten Eindruck. Erst verbietet sie nach einer Initiative ihrer rechtspopulistischen Partei, der SVP, Minarette. Dann werden zum wiederholten Male die Deutschen in der Schweiz zum Feindobjekt erklärt. Was ist nur los im Heidiland? Dieser Frage geht unser Zündfunk-Autor Marco Maurer in einem einstündigen Roadtrip durch die Schweiz nach. Mit […] Weiterlesen – ‘Heidi kriegt die Krise’.
Sie weinte und tanzte weiter
Wie Eltern weiterleben, wenn das eigene Kind sich das Leben nimmt.
Es war ein eigentlich freundlicher Spätsommertag. Sie saßen auf der Terrasse unter Philips Fenster, unterhielten sich, tranken Kaffee, aßen Apfelstrudel. Die eine Mutter erzählte der anderen, dass sie Probleme mit ihrem Sohn habe. Daraufhin sagte die andere einen Satz, den sie vorher noch nie gesagt hatte: „Das wird alles wieder gut, das Schlimmste wär’ doch, […] Weiterlesen – ‘Sie weinte und tanzte weiter’.
Meine Bude, deine Bude
Zusammen ist man weniger allein: WG-Zimmer auf St.Pauli als Hotelersatz
Es seien noch die Nummern 25 „Grit“, 41 „Catharina“ oder 46 „Anne Jürgber“ frei, sagt Henning Bunte am Telefon. Check-in sei immer 14 Uhr, Check-out bis 12 Uhr. Kurz darauf liegt eine E-Mail mit Bildern vor: Grit mag wohl die sechziger Jahre und ein schwedisches Möbelhaus, Catharina hat einen Hang zu friesischen Fliesen und Flötenkesseln, […] Weiterlesen – ‘Meine Bude, deine Bude’.
Liebst du Milch?
So kann es auch schmecken: Eine Reise zu den besten Kühen der Welt
In Berlin haben die Bauern für gerechte Preise demonstriert – zu Recht. Wer in den Alpen Milch trinkt, weiß, was wir durch Preisdumping an Qualität verlieren. Weiterlesen – ‘Liebst du Milch?’.
Kunst fördern, Kommerz fordern?
Zwei Besuche an den Rändern des Dokumentarfilms
Es ist ein knarrender Holzboden, auf dem er sich bewegt. Seit über 20 Jahren geht er darauf entlang. Mit der Zeit hat sich die Farbe von den Dielen gelöst. In der Ecke steht ein kleiner Ofen, Wäscheleinen spinnen sich durch den Altbau, ein Schwarz-Weiß-Photo hängt an ihnen. Papier stapelt sich auf kleinen und großen Tischen […] Weiterlesen – ‘Kunst fördern, Kommerz fordern?’.